11018857_1598836113679670_6879182065699807917_n Mart 03

Islamistisches Propaganda und die Fakten


11018857_1598836113679670_6879182065699807917_n

Die linke Grafik hab ich gefunden und in der rechten Spalte komprimiert darauf hingewiesen, dass es im Grunde die üblichen Lügen sind, um Muslime und Islam in die ewige Opferrolle zu rücken und dadurch den Westen als größter Verbrecher der Geschichte anzupranger.

Die Kreuzzüge waren auch Verbrechen. Aber eine der Ursachen der Kreuzzüge war der Versuch von den Muslimen unterworfene Gebiete zurück zu erobern.

Obwohl Muslime die Kaaba anbeten, erklärten sie später auch Jerusalem zu einem für Muslime heiligen Ort. Ein guter Vorwand das Land bis heute besetzt zu halten und anderen zu unterstellen, sie seien gewaltsam eingedrungen. Die Geschichte zeigt aber, dass es genau umgekehrt war.

Fast 400 Jahre vorher, ab dem 7. Jahrhundert sofort nach der Gründung des ersten islamischen Reichs unter Mo zogen die Araber ohne jede Provokation des Westens kurze Zeit später bis nach Europa und besetzten alle unterwegs gewaltsam unterworfenen Länder. Irgendwie verständlich, dass die Europäer da einwenig angepisst waren.

Immerhin hielt die Besatzung Europas durch Muslime (zuletzt die Osmanen) noch bis vor 200 Jahren an. Wenn also jemand argumentiert, die Muslime hätten seit 200 Jahren doch niemanden mehr angegriffen (was auch eine Lüge ist, aber dazu später), dann blenden sie einfach die 1200 Jahre zuvor aus. Die Zeit, in der sich der Islam gewaltsam ausbreitete.

P.S. mit Muslime im obigen Text sind die jeweiligen muslimischen Machthaber und ihre Unterstützer gemeint. Wie immer werden die meisten anderen in einen Krieg gezwungen, in den sie gar nicht ziehen wollten.

Cahit Kaya